HIR GmbH - Praxisworkshops: MES hands-on!

Title
Direkt zum Seiteninhalt









MES-Konzept und -Auswahl – checklistenbasiert, kompetent, effektiv, interaktiv

Ein Manufacturing Execution System, kurz MES, ergänzt nicht nur die  klassische ERP-Funktionalität um die IT-Unterstützung für die  Produktion, sondern ist auch die Basis und der Enabler für Industrie  4.0. Aber das MES-Marktangebot ist groß und unübersichtlich. Als  Anwender einen ersten Überblick über prinzipiell in Frage kommende  Anbieter und Systeme zu bekommen, ist für ein Industrieunternehmen mehr  denn je eine Herausforderung, weil MES-Implementierungen heute i.d.R.  strategischen Charakter haben.

Ähnlich zu Marktstudien basiert auch ein unternehmensspezifisches  MES-Auswahlprojekt zumeist auf einer Checkliste, die dann den  entsprechenden Anbietern zur Beantwortung zugesandt wird. Letztlich  erhält die Checkliste damit Lasten- bzw. Pflichtenheftcharakter bzw.  sollte so aufgebaut sein.
Die HIR ist auf das Thema MES-Konzepte und Auswahl spezialisiert und  ist u.a. der „Lieferant“ für die MES-Marktspiegel des MES-D.A.CH. Verbandes.



Inhalte
Der Workshop basiert auf einer professionellen MES-Checkliste der  HIR, die sich an der MES-Richtlinie 5600 orientiert. Die Arbeit erfolgt  an jeweils mitgebrachten Laptops und kann entweder online auf einer  entsprechenden Internetplattform der HIR oder offline in einer  Excel-Datei erfolgen.

Ablauf:
  • Kurze Erläuterung der Checkliste und Methode mit eigenen  Anforderungsprofilen (=> Merkmalsgewichtung) und mit bereits  erfassten Anbieter-Leistungsprofilen
  • Anmeldung auf der Checkvision-Plattform bzw. Excel-Datei-Speicherung
  • Für ausgewählte MES-Aufgabenbereiche kurze inhaltliche Präsentation und anschließende „moderierte“ Bearbeitung der Checkliste
  • Vorstellung und Diskussion von Ergebnis-/Auswertungsbeispielen (=> Favoritenauswahl)
  • Präsentation und Diskussion des möglichen weiteren Vorgehens

Zielsetzung
Der Workshop zielt darauf, interessierten Unternehmen praktisch und  „Hands-On“ aufzuzeigen, wie die dargestellten Herausforderungen  professionell und sehr effizient zu bewältigen sind und bereits erste  Ergebnisse zu erzielen, auf denen dann im weiteren Projekt aufgesetzt  werden kann.

Zielgruppe
Unternehmen/Anwender die sich seitens der IT und/oder Operations mit der Konzeption und Auswahl eines MES beschäftigen.
Ihr MES-Coach:

Dr.-Ing. Harald Hoff
Harald Hoff studierte Maschinenbau mit der Fachrichtung Produktionstechnik an der RWTH Aachen und promovierte anschließend am Forschungsinstitut für Rationalisierung FIR in Aachen.

Als Spin off des Instituts gründete er im Anschluss an die Promotion als Geschäftsführender Gesellschafter die HIR Hoff Industrie Rationalisierung GmbH mit Sitz in Wiesbaden und übernahm bzw. gründete als Hauptgesellschafter weitere Unternehmen wie die SERWIS GmbH, PRORATIO GmbH und die CHECKVISION GmbH, eine Internetplattform mit Themenportalen für das checklistenbasierte Entscheidungsmanagement. Die Plattform wird u.a. vom MES-D.A.CH. – Verband im Rahmen eines eigenen Portals für interaktive MES-Markstudien genutzt.

Dr. Hoff hat an der Erstellung der MES Richtlinie 5600 des VDI mitgearbeitet, ist u.a. Juror des Wettbewerbs Fabriksoftware des Jahres und der Autor zahlreicher Fachbeiträge (siehe http://www.hirgmbh.de/de/service/hir-gmbh-veroeffentlichungen/).

Aufgrund der Vielzahl persönlicher Beratungsprojekte im PPS und MES-Umfeld ist Dr. Hoff heute sicher einer der bekanntesten und profiliertesten neutralen MES-Berater im deutschsprachigen Raum.
HIR GmbH

HIR unterstützt Industrieunternehmen bei der strategischen Analyse und operativen Gestaltung ihrer Prozesse und IT-Systeme im MES-Umfeld.
Bei MES-Auswahl- und Entscheidungsprozessen genießt die HIR einen exzellenten Ruf als entsprechend spezialisiertes, neutrales Beratungsunternehmen.
HIR-Berater übernehmen für einen Kunden die Rolle eines „Architekten“, der für Konzepte und Pflichtenhefte verantwortlich ist, Auswahlprozesse steuert und in der Realisierungsphase als „Bauleitung“ die Einführung und/oder Veränderungsprozesse managed oder als Mitglied im Lenkungskreis Risiken, Kosten, Termine und die Qualität überwacht.
Zurück zum Seiteninhalt